Skip to main content

Gespräche mit Hildegard im Bethesda-Cafe in Landau

IMG_1723

Hildegard Trauth ist seit 2014 hörgeschädigt, erst mit Hörgeräten und seit 2016 mit Cochlea Implantat (CI) links versorgt. 2017 bekam sie auch das 2. CI (rechts) und hat nun zwei Rondos von MED-EL.

Sie ist 60 Jahre alt und lebt seit dem 10.05.2016 im Bethesda-Wohnheim in Landau. Sie ist dort die einzige CI- Trägerin. Sie ist in der Behindertenwerkstätte in Offenbach/Ld. 3x in der Woche berufstätig. Bei Kaffee und Kuchen unterhalten wir uns über dies und jenes. Hildegard und Gisela sind beide Mitglieder im CIV HRM e.V.

Ich (Gisela) frage sie: „Hildegard, bist Du mit Deinen CIs zufrieden?"
Hildegard: „Ich bin sehr zufrieden damit und sehr glücklich, dass es diese gibt."

G: „Warum wolltest Du ein CI?"
H: „Mit Hörgeräten habe ich nicht mehr richtig gehört und das hat mich sehr, sehr traurig gemacht. Ich wollte unbedingt die Kirchenglocken läuten hören, und die Vögel wieder singen hören. Meine Schwester erfuhr von dem Implantat und wir informierten uns bei Dir."

G: „Wie kommst Du zurecht mit dem CI, oder gibt es Probleme?"
H: „Am Anfang hatte ich Batterien, das war für mich etwas schwieriger diese zu tauschen. Jetzt habe ich für beide CIs Akkus und es ist für mich ein Kinderspiel. Meine Betreuer helfen mir bei Problemen.Ich fahre mit meiner Schwester öfters nach Freiburg, dort wurde ich implantiert und bis heute werde ich dort versorgt"

G: „Wissen Deine Kollegen/innen und Mitbewohner, dass Du hörgeschädigt bist und Du zwei Cochlea Implantate hast? Haben sie Verständnis?"
H: „Ja, sie wissen es, doch oft muss ich ihnen sagen, dass sie langsamer und deutlicher sprechen sollen, das regt mich manches Mal auf, sie vergessen es öfters."

G: „Was machst Du für eine Arbeit und macht sie Dir Spaß?"
H: „Meine Lieblingsarbeit ist das Schweißen. An einem Tag schweiße ich ca. 1525 Kleinteile zusammen, das sind Küchenschrauben. Ich bin in einer Gruppe und habe drei Betreuer, mit denen ich mich gut verstehe."

G: „Hildegard, ich weiß, Du bist ein Zahlengenie und hast viele Zahlen im Kopf?"
H: „Ja, ich weiß alle Geburtstage von meiner Familie, von Freunden, Kollegen/innen, wie viele Meter ich am Tage laufe, (das habe ich mit einem Bewohner ausgemessen), wie groß mein Zimmer ist, viele geschichtliche Zahlen und auch wann Du Geburtstag hast! Ich kann mir Zahlen merken und vergesse sie nicht.

G: „Toll, Du bist einmalig! Was sind Deine Hobbys, was machst Du gerne in Deiner Freizeit?"
H: „Ich lese gerne, ich habe mich in unserer Werkstatt für Seidenmalerei angemeldet und freue mich sehr darauf. Ich bin gerne in der Natur und liebe die Tiere. Ich singe gerne Volksmusik und Weihnachtslieder, und höre auch gerne diese Musik. Ab und zu gehe ich in die Singstunde, die im Haus 1x im Monat angeboten wird. Das macht mich glücklich."

G: „Würdest Du auch gerne mal ein Konzert besuchen?"
H: „Oh, ja, das wäre toll, geht aber nicht, weil ich im Heim wohne und kein Betreuer mitgehen kann, die sind alle beschäftigt."

G: „Liebe Hildegard, da lassen wir uns einmal was einfallen, vielleicht geht es doch einmal!"
„Erst vor kurzem hast Du die beiden Rondos erhalten, „der Knopf am Kopf". Gibt es da einen Unterschied zwischen den Hinterohrgeräten und den Neuen?"
H: „Der Rondo ist für mich 1000mal besser als die hinter dem Ohr! In der Coronazeit und bis jetzt muss ich Maske tragen. Auch trage ich eine Brille. Immer hatte ich Probleme mit dem Befestigen der Maske, und die Cis fielen mir immer vom Ohr. Das ist jetzt nicht mehr. Und das Schönste ist: ich verstehe besser mit dem neuen Rondo."

G: „Liebe Hildegard, was wünschst Du Dir und was wünscht Du Dir von Deinen Mitmenschen?"
H: „Ich wünsche mir viel Gesundheit und dass ich nicht mehr am Rollator gehen muss. Durch einen Sturz bin ich gehbehindert. Ich wünsche mir, dass meine Schwester auch wieder gesund wird und keinen Rollstuhl mehr braucht. Vor kurzem ist mein Lieblingsbruder verstorben, das hat mich sehr traurig gemacht. Ich möchte keine Sterbefälle mehr! Meine Mitbewohner sind ok, manches Mal bin ich verärgert, weil sie nicht an meine Hörschädigung denken."

G: „Liebe Hildegard, vielen Dank für das interessante Gespräch. Ich wünsche Dir, dass alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen und viel Gesundheit. Weiterhin viel Freude mit Deinen beiden Rondos."

Gisela Mathä
Mai 2023 

  770 Aufrufe

Rheinland-Pfalz-Tag in Alzey

vom 3. - 5. Juni 2016 - Wir waren dabei !

Einmal im Jahr findet an unterschiedlichen Orten in unserem Bundesland der Rheinland-Pfalz-Tag statt.

In diesem Jahr war die Stadt Alzey die Gastgeberin mit tollem Programm. Außerdem feiert die Region Rheinhessen ihren 200. Geburtstag.

  1913 Aufrufe